email
Dr. phil. Tim Reuter

Herzlich willkommen in der Praxis für Coaching, Therapie und Supervision Olpe.

Im Laufe ihres Lebens geraten Menschen immer wieder in akute (Lebens-)Krisen, in denen sie sich mit beruflichen Veränderungen, schweren Erkrankungen, Selbstwert- und Beziehungsproblemen oder auch Trennungs- und Trauerprozessen konfrontiert sehen. Dies ist nicht immer notwendigerweise behandlungsbedürftig. Wenn aber die eigenen Lösungsversuche nicht ausreichen und der psychische Leidensdruck beständig zunimmt, kann eine professionelle psychologische Unterstützung für eine gewisse Zeit erforderlich werden und hilfreiche Wege aus der Krise aufzeigen.

Genau in diesen Situationen möchte ich Sie gerne unterstützen und begleiten! Wie? Durch einen strukturierenden Prozess und orientiert an Ihren Anliegen, Ressourcen und Zielen.

Meine Leistungen

Meine Leistungen

videocam Alle Leistungen (ausgenommen Teamsupervision) sind auch in digitaler Form als Videoangebot buchbar.

Systemische Einzelberatung und Therapie
Ihr Alltag wird bestimmt durch psychische Beschwerden und Sie möchten den Dingen auf den Grund gehen. Schmerzhafte Erfahrungen lassen Sie nicht los, sind immer wieder Hürden im Leben und Sie brauchen Impulse zur Neuorientierung.

Systemische Familienberatung und Therapie
Sie haben in Ihrer Familie mit schwierigen Umständen zu kämpfen, z.B. durch Verlust, Erkrankungen & Handicaps oder Trennungs- und Scheidungssituationen und benötigen fachlichen Rat und Hilfe für ein gelingendes Zukunftsmodell.

Einzelcoaching
Sie befinden sich an einem beruflichen oder privaten Wendepunkt in Ihrem Leben und können eine Unterstützung in der Entscheidungsfindung gut gebrauchen.

Die Diagnose Krebs löst bei vielen Betroffenen große Ängste, bspw. vor einem möglichen Wiederauftreten oder auch dem Fortschreiten der Erkrankung aus. Das Gefühl des „Anders-Seins“ kann Rückzugstendenzen und Gefühle der Isolation verstärken, die sich ohne professionelle Unterstützung zu einer psychischen Belastung mit Krankheitswert entwickeln können. Gleichzeitig kann im Rahmen der Diagnose der Wunsch entstehen stressbesetzte Lebensbereiche zu identifizieren, eigene Gesundheitspotenziale zu entdecken und im Verlauf des Therapieprozesses für sich nutzbar zu machen.

Eine psychoonkologische Beratung umfasst in vielen Fällen nur wenige Sitzungen, kann aber natürlich auch längerfristig als Therapie über einen Zeitraum von mehreren Monaten bis zu einem Jahr in Anspruch genommen werden. Sie kann in Form von Einzel-, Paar- oder auch Familiengesprächen erfolgen.

Die psychoonkologische Beratung und Therapie zeichnet sich durch ihren Coaching-ähnlichen Charakter aus. In den meisten Fällen handelt es sich bei den Ratsuchenden um psychisch gesunde Menschen in einer existenziellen Krankheitskrise. Der/Die Therapeut:in ist daher eher ein Begleiter im Prozess der Krankheitsverarbeitung und in seiner Haltung stärker Krisenhelfer denn Psychotherapeut:in.

Sie stehen in Ihrer Arbeit vor komplexen Herausforderungen, kommen aber momentan einfach nicht weiter? Sie benötigen dringend neuen Schwung im Team oder Veränderungen im Umgang mit Ihren Klient:innen und Patient:innen? Sie suchen einen Reflexionsraum, der gleichzeitig hilfreiche Anleitung bietet? Systemische Supervision bietet Ihnen die Möglichkeit diese Herausforderungen und Themen zu sortieren und im Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten und Ressourcen konstruktiv für den weiteren Prozess nutzbar zu machen.

Jede(r) Mitarbeiter:in kann in schwierige Lebenslagen und berufliche Belastungssituationen geraten. Neben Präventionsangeboten und einer erhöhten Sensibilität für erste Warnhinweise sind daher im Bedarfsfall persönliche Beratungs- und Unterstützungsangebote erforderlich, die schnellstmöglich für wirksame Entlastung und Lösungen sorgen.
Durch das Angebot einer zeit- und ortsnahen psychosozialen Beratung ihrer Mitarbeiter:innen, im Rahmen eines so genannten Employee Assistance Programs (EAP), unterstütze ich Sie und Ihre Mitarbeiter:innen schnell und effektiv bei der Suche nach geeigneten Bewältigungsstrategien.

Die Beratung im Rahmen des EAP zeichnet sich durch ihre dialog- und ressourcenorientierten Methoden und Ansätzen aus, die die jeweiligen Mitarbeiter:innen und/oder Führungskräfte unterstützen und befähigen soll eigene tragfähige Lösungswege zu finden und selbstständig zu verfolgen. Nach vorheriger Absprache garantiere ich Ihnen ein Unterstützungsangebot innerhalb von sieben Tagen.

Ich biete zu diversen psychosozialen Themen Fachvorträge, Workshops oder Seminare an. Mögliche Vortragsthemen sowie Workshop- und Seminarangebote können wir am besten in einem persönlichen Gespräch abstimmen. Sprechen Sie mich hierzu einfach an.

Der systemische Ansatz

Die Systemische Therapie ist bereits seit 2008 eigenständiges wissenschaftliches Psychotherapieverfahren, das als Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppentherapie praktiziert wird. Im Jahr 2018 ist die Systemische Therapie für den Erwachsenenbereich, zudem als viertes Therapievierfahren von den gesetzlichen Krankenkassen in den Leistungskatalog (Richtlinienverfahren Psychotherapie) übernommen worden.

Systemische Beratung und Therapie versucht das Verhalten von Menschen nicht isoliert aus deren inneren Eigenschaften heraus zu erklären, sondern aus ihren Beziehungen und Interaktionen untereinander beziehungsweise zur ihren jeweils relevanten Systemumwelten (Partnerschafts- und Familiensystem, Arbeitsumfeld, Freundeskreis etc.).

Der systemische Ansatz fokussiert dabei vorrangig auf das „Hier und Jetzt“ und die Identifikation und Nutzung bereits vorhandener (aber bisher weitestgehend ungenutzter) Ressourcen und Potentiale. Die systemische Haltung und Arbeitsweise ist dabei geprägt durch eine wertschätzende, stark lösungsorientierte Grundhaltung, die den/die Klienten:in als „Experten:in für sich“ betrachtet und von Beginn an aktiv in die Erarbeitung möglicher Strategien oder Lösungen einbezieht.

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns“

– Dschalal ad-Din ar-Rumi

Über Mich

Dr. phil.

Tim Reuter

Seit 2008 arbeite ich im psychologischen Bereich. Nach beruflichen Stationen im Caritasverband Rhein-Sieg und Erzbistum Paderborn leite ich seit 2015 die Abteilung für Klinische Psychologie und Psychoonkologie am HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal.

Neben der psychotherapeutischen Arbeit in der Klinik bin ich seit einigen Jahren auch als Berater für psychische Gesundheit in Unternehmen (EAP) sowie Supervisor von Einzelpersonen und Teams tätig.

Ergänzend zu meiner Tätigkeit als Lehrbeauftragter an Hochschulen sowie Engagements als freiberuflicher Dozent- und Referent möchte ich mein Arbeitsfeld erweitern und Ihr Ansprechpartner für psychosoziale Gesundheit in der Region sein.

  • Leiter der Abt. für Klinische Psychologie und Psychoonkologie am HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal
  • Lehrbeauftragter der Medizinischen Fakultät der Privaten Universität Witten-Herdecke
  • Dozent an diversen Ausbildungsinstituten (u.a. PsyOnko/Bonn, Helm-Stierlin Institut/Heidelberg, Institut an der Ruhr/Bochum)
  • Diverse Workshops und Vortragstätigkeiten auf Ärzte- und Patientenkongressen sowie Pharmasymposien
  • Vielfältige wissenschaftliche Tätigkeit im Bereich Therapie- und Versorgungsforschung
  • Promotion im Forschungsbereich Klinische Psychologie (Dr. phil.)
  • Diplomstudium der Soziologie und Psychologie
  • Systemischer Therapeut und Familientherapeut (DGSF)
  • Supervisor (SG)
  • Psychoonkologie (DKG)
  • Psychotraumatologie (DIPT)